Kommt elektronisches Papier schneller als gedacht?

Nein.
„Ich, 81 J., lese seit sechs Jahren nur noch elektronisch. W. Dobisch oder
„Wir investieren nicht in Druckpressen, wir ziehen es vor, in elektronisches Publishing und in die Inhalte unserer Blätter zu investieren.“
Das sind Zitate, die einem zu denken geben. Aber ich mag es nicht, wenn ich etwas lese und mir keine Möglichkeit angeboten wird, das gelesene zu kommentieren. Und bei elektronischem Papier sehe ich da Schwierigkeiten.
„Mobiltelefone seien zu klein für echte, vertiefte Informationen, Laptops eher Arbeitsgeräte“ Das stimmt, und lesen ist – zumindest für mich – immer auch mit Arbeit verbunden. Daher lese ich wohl auch zükünftig – wie W. Dobisch – elektronisch. Aber nicht auf elektronischem Papier!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: