„Privatkopierer sind Verbrecher“

Die Verbraucherzentralen titeln: „Die Digitale Medienwelt ist ein rechtloser Raum.“ und starten eine Offensive für ein nutzerfreundlicheres Urheberrecht.

Verbraucherzentrale führt Verbraucher in die Irre“ wäre auch eine Schlagzeile gewesen, denn diese Internetseite strotzt nicht gerade vor Kompetenz: „Das Recht auf Privatkopie darf nicht durch Kopierschutztechniken beliebig eingeschränkt werden.“ Seit wann gibt es ein Recht auf Privatkopie? Wo steht das? Wahrscheilich ist das wieder nur Lobbyisten-Propaganda. Auf die Schlagzeile verzichte ich aber trotzdem, denn ein paar Absätze weiter wird’s dann korrekt formuliert: „Restriktive Geschäftsbedingungen und technische Schutzmaßnahmen beschneiden gesetzlich erlaubte Nutzungen.

Ich fordere daher ein Recht auf Privatkopie und schließe mich ansonsten Patrick von Braunmühl (stellvertretender Vorstand vom Verbraucherzentrale Bundesverband) an: „Der Auskunftsanspruch für Rechteinhaber gegen Dritte muss ebenso vom Tisch wie DRM-Systeme, die Nutzer ausspionieren und den Computer feindlichen Angriffen aussetzen.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: