Ministerin: Schulleiter hat Verantwortung für Lernfortschritt

Heute morgen im Auto habe ich Barbara Sommer, NRW-Ministerin für Schule und Weiterbildung (CDU) im DLF zum Thema „Schule muss Sozialkompetenz erweitern“ gehört:
„Es ist wichtig, dass sich die Schule des einzelnen Kindes annimmt. Ich glaube …, wenn eine Schule ein Kind aufnimmt, dann ist sie verantwortlich für dieses Kind. Dann kann man nicht sagen, … wir wollen mal sehen, wie er sich entwickelt. Sondern ich nehme als Schulleiter… dieses Kind auf und damit habe ich eine Verantwortung für dieses Kind und für seinen Lernfortschritt.… Im Gymnasium beispielsweise … sind Förderstunden gerade für diesen Bereich des Weiterkommens, des Förderns etabliert. Und ich möchte, dass Schulen sich dieser Kinder wirklich annehmen.“

Das finde ich gut und richtig. Gilt das auch für Niedersachsen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: