AllofMP3 macht weiter

Michael Newcity von der Duke University glaubt nicht, dass die Verschärfung des russischen Urheberrechts allzu große Auswirkungen auf Seiten wie Allofmp3 haben wird: „Die Vergangenheit zeigt, dass die russischen Behörden keinen großen Enthusiasmus für die Verfolgung von Allofmp3 und ähnlichen Seiten besitzen“.

„Meine eher zynische Prognose ist, dass die russischen Behörden gerade genug Ermittlungen unternehmen werden, um eine Mitgliedschaft in der Welthandelsorganisation zu ermöglichen.“, so Newcity weiter.

Auch eine Schließung muß nicht das Ende für Allofmp3 bedeuten. AllofMP3 kann ihren Geschäftssitz in ein Land mit ähnlichen Gesetzeslücken verlegen – wie zum Beispiel Weißrussland.

Advertisements

Eine Antwort to “AllofMP3 macht weiter”

  1. node-0 » Blog Archiv » AllofMP3 vs. USA vs. WTO Says:

    […] Thorsten Crull beleuchtet die Auswirkungen, die Verschärfungen des russischen Urheberrechts auf AllofMP3.com haben – nämlich gar keine, selbst nach Meinung amerikanischer Top-Juristen. Außerdem könnte AllofMP3.com im schlimmsten Fall einfach in andere Länder mit ähnlich laxer gerechter Gesetzteslage ausweichen. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: