Good News: Fernsehen ist tot

Das „Problem von damals“ mit PAL und SECAM wirkt aus heutiger Sicht geradezu banal. Während es immer mehr TV-Standards, Verteilungswege und Empfangstechniken gibt, geht gleichzeitig vor allem bei jüngeren Leuten der Fernsehkonsum zurück. Teenager sitzen längst mehr vorm Computer als vor der Glotze. Interaktive Computerspiele und Internet sind eben viel spannender als die passive TV-Berieselung. Und wenn die Jugend ihre Gewohnheiten mit dem Älterwerden halbwegs beibehält und auch mit 30 oder 40 lieber im Netz unterwegs ist als fernzusehen, dann ist Fernsehen tot. Zumindest das Fernsehen, wie wir es heute kennen. [Quelle]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: