Einen Fußweg vom Ostfeld zur Bushaltestelle

P1000266
Dies ist eine Veränderungs-Idee im Sinne des Portal-Konzepts.

Situation: Von der Siedlung geht ein Fuß- und Radweg zur B4, wodurch ein kurzer Weg zur Bushaltestelle gewährlsistet ist (siehe Foto). Vom Ostfeld geht ein Trampelpfad über ein Flurstück der IDB zur B4. Der Trampelpfad ist gerade im Winter sehr matschig und rutschig und sorgt für dreckige Schuhe und eine erhöhte Unfallgefahr.

Ziel: Der Weg von der Diwelie zur B4 ist gepflastert, damit man ohne blaue Flecken und Matschfüße auf kurzem Weg zu den Bushaltestellen an der B4 kommt, genau wie es auch in der Siedlung möglich ist.

Gewünschte Effekte: Mehr Zufriedenheit im Ostfeld, weniger Unfälle und weniger dreckige Schuhe.

Probleme und Widerstände:
1. Das betroffene Flurstück gehört der IDB, es müßte von der Gemeinde gekauft werden => teuer.
2. Vielleicht gibt es Sicherheitsbedenken, wenn ein Fußweg aus einer Siedlung an der Haupstraße endet (zu prüfen).

Kosten: Zu klären

Nächster Schtritt: Im Gemeinderat diskutieren.

Status: Frisch geboren, noch nicht diskutiert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: