Bode äußert Unmut im Rat

Die Aller Zeitung berichtete in der gestrigen Ausgabe nochmal von einer Sitzung des Rötgesbütteler Gemeinderates, die bereits über vier Wochen zurück liegt. Dieter Bode kritisierte, dass nur der erste stellvertretende Bürgermeister Frank Schlimme (W.i.R.) zum Verwaltungsvertreter ernannt werden sollte, nicht jedoch der zweite Stellvertreter, Stefan Konrad (SPD). Rötgesbüttels neuer Bürgermeister André Lohmann soll versichert haben, diesen Schritt für seinen zweiten Stellvertreter in einer der kommenden Ratssitzungen nachzuholen.

Ich bin mal gespannt wie das weiter geht. Ich war ja nun auch dabei und André Lohmann wollte prüfen lassen, ob ein weiterer Verwaltungsvertreter machbar sei. Seine Zusage ist natürlich vom Ergebnis der Prüfung abhängig und nach meinen Informationen würde die Ernennung eines weiteren Verwaltungsvertreters gegen die Vorschriften Verstoßen.

Die Steigerung im Fraktionsgezänk wäre jetzt die nächste Pressemeldung: „André Lohmenn beklagt Verfahrensfehler bei Dieter Bode.“ 😉 Die Aller-Zeitung schreibt nämlich weiter: „Unter der Führung von Bode waren stets alle Stellvertreter zu Verwaltungsvertretern ernannt worden“.

Ich frage mich, wie dieser Artikel wohl zu Stande gekommen ist. Er fördert meines Erachtens die Grabenkämpfe zwischen den Fraktionen und lenkt die Ratsmitglieder davon ab, sich um das zu kümmern, wofür sie gewählt wurden: Die Bürger zu vertreten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: