Volksverblödung Urheberrecht

Der Tagesspiegel schreibt, MP3s aus DRM-geschützten Dateien zu erstellen, sei verboten. Dabei ist die Rechtslage eigentlich klar: „Ein Kopierschutz mit dem Ziel, eine analoge Kopie zu verhindern, wäre letztlich auch nicht realisierbar, da das analoge Signal zumindest mit einem externen Gerät, etwa einem Mikrophon, aufgefangen werden kann. Für Geräte innerhalb des PC müsse deshalb dasselbe gelten„, so das das Landgericht Frankfurt.

Außerdem: Wer sich beim Aufstellen von Regeln (Gesetzen) nicht an die goldene Regel hält, darf sich nicht wundern, wenn andere die Regeln nicht befolgen. Und hier die goldene Regel für Regel-Macher: Stelle keine Regeln auf, die in der Praxis nicht kontrolliert werden können!

Advertisements

2 Antworten to “Volksverblödung Urheberrecht”

  1. D Says:

    deiner Empfehlung zuFolge wären auch Gesetze gegen Mord Blödsinn, weil es mindestens schwierig ist, diese durchzusetzen.
    Dein Beitrag ist schon richtig abgelegt unter „dummes Geschwätz“.

  2. Torsten Crull Says:

    Hallo D.

    An Deinem Kommerntar scheint was dran zu sein: CLICK!

    Allerdings hast Du Dir mit Deiner Interpretation nur einen Aspekt herausgepickt. Man könnte ja alternativ durch mehr Überwachung dafür sorgen, dass die Regeln kontrollierbar sind. Ich sage nur, alles andere ist wie: „Wasch mich, aber mach mich nicht naß!“ Die Frage ist: Was möchte unsere Republik? Ich weiß es nicht und muß die Frage offen lassen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: