Wessen Portal ich nutz‘, dessen Spielregeln ich akzeptier‘

Google bietet denjenigen, über die berichtet wird, die Möglichkeit, die Nachrichten über sie aus ihrer eigenen Perspektive zu kommentieren: Ungekürzt und unredigiert sollen diese Kommentare unter den Nachrichten zu lesen sein! (Quelle: SPON)

Die Idee finde ich gut. Und wie man sieht, regelt der Markt sich selbst. Die Zeitungen wären gut beraten gewesen, wenn sie selbst auf ihren Internetportalen eine solche Kommentarfunktionen bieten würden. Der Heise-Verlag macht’s vor: Im Heise Forum. Und zwar nicht nur für diejenigen, über die berichtet wird, sondern für alle. Und zwar nach Heise-Spielregeln und nicht nach Google-Spielregeln. 😉

Ich lese jedenfalls lieber Nachrichten, die ich auch kommentieren kann, bevor sich bei mir noch ein „Senf-Stau“ bildet. 😉

Advertisements

Eine Antwort to “Wessen Portal ich nutz‘, dessen Spielregeln ich akzeptier‘”

  1. Kommentator Says:

    Heise Forum… 😆

    Dort findet man die größte Ansammlung von Spinnern und Geckos, ca. 90% der Beiträge sind Schrott.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: