Wahlen für die Wahldienste-Anbieter

In Darmstadt stellten die Mitarbeiter der Kasseler Projektgruppe „provet“ erstmals ihre Vorschläge für Online-Wahlen vor, die sie in dem vom Bundeswirtschaftsministerium mit 1,2 Millionen Euro geförderten voteremote-Projekt entwickelt haben. Das Projekt soll vor allem Wahldiensteanbietern einen Markt eröffnen – Dienstleistern, die Wahlen im Auftrag abwickeln. (Quelle)
Kann mir mal bitte jemand erklären, wozu wir elektronische Wahlen benötigen? Um Wahldiensteanbietern einen Markt zu eröffnen? Ist das der Grund? Bei diesem Lobbyismus bekomme ich Hass-Attacken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: