Offenheit, Transparenz und Gestaltungskraft

Ich appelliere an den Gemeinderat: Wir sollten uns nicht von Fraktionsgezänk und Grabenkriegen in unserer Gestaltungskraft schwächen lassen!

Es ist nicht allzu lange her, dass der Gemeinderat am 12. November den Kauf der Schulstraße 7 beschlossen hat (s. Braunschweiger Zeitung vom 15.11.). Allerdings vermisse ich die Offenheit für andere Ideen, z.B. für die Idee der Nutzung durch die Feuerwehr.
Braunschweiger Zeitung, 15.11.2010, G03
Für mich ist diese Entscheidung nicht transparent. Meine Forderungen nach einer systematischen nachvollziebaren Entscheidungsfindung wurden abgeblockt. Klar, wozu auch für Transparenz und Nachvollzeihbarkeit sorgen, wenn man auch ohne diese Tugenden die nötigen Mehrheiten im Rat erreicht? Wäre diese Transparenz gegeben, würden jetzt nicht viele Mitbürger denken: „Der Bahnhof steht doch leer; warum kaufen wir nun für 250T€ ein Haus für den Teenie-Club?“ Ich fürchte, dadurch wirkt unser Gemeindeart planlos.

Die SPD schreibt in einem Flugblatt:
Flugblatt-Ausriss
Ich bin absolut gegen Klüngelpolitik und hoffe, dass wir unser nächstes Thema in Rötgesbüttel offener diskutieren und transparenter und nachvollziehbarer entscheiden: Wohin kommt das nächste neue Baugebiet?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s