Sinja und Jonas in Rötgesbüttel

Vielleicht hat sich schon der eine oder andere gewundert, dass ich nun die Kinder morgens zur Schule bringe. Monika und ich sind sorgeberechtigt und möchten beide einen häufigen und guten Kontakt zu unseren Kindern. Nun ist Monika nach Rheda-Wiedenbrück gezogen und zwischen den Kindern und einem Elternteil liegen zwei Stunden Autofahrt.

Da immer nur einer von getrennten Eltern das Aufenthaltsbestimmungsrecht haben kann, muß nun das Gericht entscheiden. Das kann noch dauern…

Unsere Landesregierung (Senat) ist der Ansicht, dass die von der Trennung ihrer Eltern betroffenen Kinder die Trennung i.d.R. besser verkraften, wenn mit der Trennung kein Wechsel des sozialen Umfelds der Kinder verbunden ist. So hat auch das Familiengericht in Gifhorn entschieden: Sinja und Jonas bleiben vorläufig in Rötgesbüttel, bis über das Aufenthaltsbestimmungsrecht entschieden wurde.

Update: Inzwischen ist der Fall vor Gericht abgeschlossen und Sinja und Jonas bleiben in Rötgesbüttel.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: