Werbefreie DNS-Server

Seit meinem Wechsel zur Telekom bekomme ich immer Werbung angezeigt, wenn ich mich bei der Internetadresse vertippe. Normalerweise kommt dann eine Meldung „Fehler: Server nicht gefunden“. Nun habe ich meine Netzwerk-Einstellungen geändert und

eingetragen, denn „welches Telefonbuch ich befrage kann ich mir frei aussuchen“ (rowi am 27.4.09). Beim CCC und bei opennic  gibt es auch Anleitungen, wie man die Einstellungen auf seinem PC ändert.

Nun kommen keine nervigen Werbeseiten mehr, und sogar Adressen wie http://grep.geek werden aufgeöst.

Wozu braucht man das überhaupt? Wenn ich auf einen Link klicke und es kommt eine Telekom-Werbeseite, dann kann ich die Ursache nicht erkennen, also ob es sich

  • um einen DNS-Serverfehler (z.B. Defekt oder DoS-Problem),
  • um Zensur oder tatsächlich
  • um eine ungültige Adresse

handelt. Daher macht es immer Sinn, mehrere „Telefonbücher“ (DNS-Listen) einzutragen, die der PC nacheinander abfragt, falls eine DNS-Liste mal einen Eintrag nicht findet. Wer mehr wissen möchte, kann z.B. nach „dns dos zensur“ googeln.

PS: Wer unter http://fritz.box/ seine Fritz-Box erreicht, muß diese ggf. auch in die DNS-Liste eintragen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: