ARDF – Mobilfuchsjagd Einstieg

Auf der ganzen Welt sind trotz des moderneren Trendsports „Geocaching“ die sogenannten „Mobilfuchsjagden“ oder auch „Amateur Radio Direction Finding“ weiterhin beliebt. Auch bei uns in Norddeutschland finden regelmäßig Großraum-Mobilfuchsjagden statt, dokumentiert seit 2005 unter mobilfuchsjagd.de.
Am 04.06.2016 waren mein Sohn Jonas und ich das erste Mal dabei und wir haben den letzten Platz belegt. Immerhin hatten wir bei keinem der fünf Füchse null Punkte. Einen Suchfuchs hatten wir gefunden und uns das Beweisstück abgeholt. Aber:
Die Fuchsjagd muss reibungsloser und die Peilung genauer werden, wenn wir in der Platzierung weiter vorn oder gar an der Spitze landen wollen.
Um den den reibungslosen Ablauf beim Peilen zu üben und um die Technik zu testen brauchen wir Übungs-Füche (Diskussion auf mikrocontroller.net) sowie einen Peil-Empfänger.
Empfänger bzw. Transceiver (Funkgeräte) gibt es billig und fertig zu kaufen, z.B. unter der Bezeichnung Baofeng UV-5R aus China. Für den Preis von ca. 25€ kann man sie nicht selbst bauen. Ohne genaue S-Meter-Anzeige (RSSI) ist damit jedoch kein Peilen möglich. Aber:
Im Mai 1993 hatte Bob Leskovec, K8DTS im [QST Magazine, S. 35-38] seinen HANDI-Finder® beschrieben (official website, more detailled description).
Damit lässt sich jeder Empfänger ohne RSSI auf einen Peilempfänger umbauen. Siehe auch „A 144-MHZ CARIOID-PATTERN RDF ANTENNA“ im ARRL Antenna Book S. 14.16ff.
Zu diesem „Phasenpeiler“ gibt es noch zwei bemerkenswerte Erweiterungen:

  1. Im Phasenpeiler von DG2MHW (10. März 2010) sorgen ein CD4066 und ein paar OP-Amps für eine Phasen-synchrone Gleichrichtung des NF-Signals. Das ermöglicht so eine optische Anzeige.
  2. Der Antennen-Zusatz von Joe Moell, K0OV, sorgt unter Verwendung einer schaltbaren Verzögerungsleitung bei bestimmten Frequenzen ein Herzförmiges Antennendiagramm mit einem eindeutigen Minimum statt mit zwei uneindeutigen Minima.
    15_26_09-Clipboard

Nachfolgend drei Artikel über das Prinzip im HANDI-Finder® von K8DTS in deutscher Sprache:

… to be continued


%d Bloggern gefällt das: